Vorsicht, bei falscher WhatsApp-Anwendung droht Sperre

Am besten nur die offizielle WhatsApp-Anwendung nützen!
Am besten nur die offizielle WhatsApp-Anwendung nützen!INDRANIL MUKHERJEE / AFP / picturedesk.com
Im App-Store finden sich auch Programme, die nicht offiziell von WhatsApp unterstützt werden. Diese können doppelt zur Falle werden.

Fast jeder hat ihn auf seinem Handy installiert, aber nicht alle benützen auch die richtige Anwendung: Der Chat-Dienst WhatsApp gehört zu den beliebtesten Apps auf Android und iOS. Wer nicht aufpasst und WhatsApp über eine Fremdanwendung nützt, dem droht allerdings Ungemach.

Wenn du in der App die Nachricht erhältst, dass dein Account "vorübergehend gesperrt" ist, heißt das oft, dass du eine falsche Version von WhatsApp benützt.

GB WhatsApp und WhatsApp plus nicht zu empfehlen

Um eine dauerhafte Sperre des Accounts zu vermeiden, solltest du die Finger von Anwendungen wie "WhatsApp Plus" und "GB WhatsApp" lassen. Der Grund: Diese Programme sind nicht offiziell von WhatsApp entwickelt und haben mit dem Unternehmen nichts zu tun. Sie verletzen oft die Nutzungsbedingungen von WhatsApp und können auch für den Benützer ein Sicherheitsrisiko sein. Bekommst du also die Nachricht, dass dein Account vorübergehend gesperrt ist, empfehlen wir dringend: Nach Ablauf der Sperre die offizielle Anwendung benützen!

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pic Time| Akt:
WhatsappDigital

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen