VPNÖ startet in kurzen Wahlkampf um Nationalrat

Bernhard Ebner präsentiert die Plakate der VPNÖ für den Wahlkampf.
Bernhard Ebner präsentiert die Plakate der VPNÖ für den Wahlkampf.Bild: VPNÖ
20.000 Schaukästen und Plakatständer werden in NÖ in den kommenden drei Wochen die Themen und Kandidaten der VP zur Nationalratswahl präsentieren.

Am Samstag startet die Volkspartei Niederösterreich in einen dreiwöchigen Wahlkampf um den Nationalrat. "Wir wollen Niederösterreich zum schnellsten Bundesland machen, das heißt für uns auch kurz wahlkämpfen und rasch weiterarbeiten", so VP-Landesgeschäftsführer Bernhard Ebner.

In rund 20.000 Schaukästen und Plakatständern werden drei Wochen lang Themen und Kandidaten zur Nationalratswahl präsentiert. Eine Besonderheit daran: Anstatt nur einem einzigen Gesicht, bekommt man auf den Plakaten alle 12 Kandidaten des jeweiligen Wahlkreises zu sehen. Lediglich Sebastian Kurz muss sich seine Plakate nicht teilen.

Neben den Plakaten wird auch mit Hausbesuchen, die ebenfalls am Samstag starten, Public Viewings der TV-Duelle mit Sebastian Kurz und im Internet geworben. Besonderen Wert will man dabei auf einen fairen Wahlkampf legen. "Nur wer sich vor und während einer Wahl fair verhält, kann nach einer Wahl anständig zusammen arbeiten", so Ebner.

(min)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
NiederösterreichGood NewsNiederösterreichNationalratswahlWahlkampf

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen