Vulkanausbruch reißt Touristen in den Tod

Auf der neuseeländischen Insel White Island laufen nach einem Vulkanausbruch Rettungseinsätze. Eine Gruppe von Besuchern hielt sich zum Zeitpunkt des Ausbruchs im Krater auf.

Nach einem Vulkanausbruch auf der zu Neuseeland gehörenden Insel White Island sind Rettungshelikopter aufgebrochen. Ersten Informationen zufolge hielten sich zum Zeitpunkt der Eruption am Montag zahlreiche Menschen auf White Island auf. Wie der "New Zealand Herald" schreibt, ist mindestens eine Person ums Leben gekommen, zahlreiche weitere wurden verletzt.

Fernsehbilder zeigten eine enorme Aschewolke, die über der Insel in den Himmel stieg. White Island liegt etwa 50 Kilometer nördlich der Küste von Neuseelands Nordinsel. Selbst von dort aus war die riesige Aschewolke über der Insel zu sehen.

Eine Gruppe von Besuchern hielt sich zum Zeitpunkt des Ausbruchs sogar im Krater auf, wie auf den Live-Bildern mehrerer Kameras im Vulkan (siehe Diashow oben) zu sehen war. Mehr als ein halbes Dutzend Menschen lief innerhalb des Kraterrandes, als der White Island Vulkan kurz nach 14.10 Uhr Ortszeit (02.10 Uhr MEZ) plötzlich ausbrach. Dann wurde das Bild plötzlich dunkel.

Viele Vermisste

Rund hundert Menschen hielten sich zum Zeitpunkt des Ausbruchs "auf oder um" den Vulkan White Island auf, wie Regierungschefin Jacinda Ardern zudem am Montag bestätigte. Eine unbekannte Zahl von Menschen werde vermisst, erklärte sie.

Die örtliche Bürgermeisterin Judy Turner sagte der Nachrichtenagentur AFP, Rettungskräfte seien vor Ort. Es habe Verletzte gegeben. "Ich weiß nicht, wie viele oder mit welchen Verletzungen, aber Rettungskräfte versuchen derzeit verzweifelt, diese Menschen von der Insel zu einem Spital zu bringen."

Der Rettungsdienst St. John teilte mit, es werde von bis zu 20 Verletzten ausgegangen. Die Ärzteteams seien aber noch unterwegs. Mehrere Helikopter und Flugzeuge waren in dem Gebiet im Einsatz, über dem eine dichte weiße Rauchwolke über dem Vulkan hing.

Aktivster Vulkan des Landes

Die Nationale Katastrophenschutzbehörde teilte mit, es gebe eine "gemäßigte Vulkaneruption", und es sei in unmittelbarer Nähe des Vulkans gefährlich.

Der Vulkan auf White Island wird von den Maori-Ureinwohnern Whakaari genannt. Er ist der aktivste Vulkan Neuseelands. Die Insel wurde 1769 von dem britischen Seefahrer James Cook entdeckt, der ihr auch den Namen gab. Grund dafür war, dass White Island ständig in einer Wolke von weißem Dampf und Rauch erschien. Mehrere Unternehmen bieten heute Tagestouren für Touristen an. Die Insel wird pro Jahr von etwa 10.000 Ausflüglern besucht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Nationalmannschaft NeuseelandGood NewsWeltwocheVulkanausbruch

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen