VW auf "Kuschelkurs" mit Bim in Döbling

Bild: Leserreporter Monika Raina

Am Dienstagnachmittag stand auf der Döblinger Billrothstraße der Verkehr still. Der Grund: Ein VW, der mit einer Bim-Garnitur der Linie 38 "kuschelte".

Am frühen Dienstagnachmittag stand auf der Döblinger Billrothstraße der Verkehr still. Der Grund: Ein VW, der mit einer Bim-Garnitur der Linie 38 "kuschelte".
Passiert ist weder der 50-jährigen VW-Lenkerin noch den Passagieren oder dem Bim-Fahrer etwas, doch Weiterkommen gab es auf der Straße trotzdem keines. Sowohl die Straßenbahnen als auch der Autoverkehr waren effektiv lahmgelegt.

Die Fahrerin hat ihr Fahrzeug auf der Billrothstraße auf Höhe der Hausnummer 26 geparkt. Als sie sich wieder in den Verkehr einreihen wollte, übersah sie die Straßenbahn. Eine außergewöhnliche Leistung, wo die Wiener Bims doch weder besonders klein, noch leise oder leicht zu übersehen sind. Doch spätestens als die Niederflurstraßenbahn ihr praktisch durchs Seitenfenster kam und die Lenkerin über die Beifahrerseite rausklettern musste, um den Schaden zu begutachten, fiel ihr ihr Fehler auf.

Die Polizei brachte laut Bericht gerade einmal 120 Sekunden, um den Fall zu klären. Deutlich länger dauerte es da schon, bis der eingedepschte Wagen auf die Seite geschafft werden konnte.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen