VW fing auf A22 Feuer - Lenker konnte sich retten

Donnerstagnacht begann ein Auto während der Fahrt auf der Donauufer Autobahn Richtung Stockerau zu brennen.

Gegen 21.30 Uhr wurde am Donnerstagabend die Feuerwehr wegen eines brennenden Pkws alarmiert. Vermutlich fing der VW während der Fahrt Feuer, wie Feuerwehr-Pressesprecher Lukas Schauer im Gespräch mit "Heute" berichtet.

Brandursache unklar

Knapp vor der Ausfahrt "Nordbrücke" begann das Auto mitten auf der A22 zu brennen. Der Lenker befand sich nicht mehr im Fahrzeug als die Einsatzkräfte der Feuerwehr eintrafen. Sie löschten das Feuer unter Beimischung von Löschschaum. Dieser verhindert, dass ausgetretene Flüssigkeiten zu brennen beginnen, wie Lukas Schauer von der Berufsfeuerwehr Wien erklärt.

Der Lenker selbst wurde bei dem Vorfall nicht verletzt. Für die Dauer des Einsatzes musste die Feuerwehr zeitweise mehrere Fahrspuren sperren. Der ausgebrannte VW wurde schließlich abgeschleppt und gesichert.

(mp)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenVideospielCommunityFeuerwehreinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen