Wachaubahn krachte nach Felssturz in Geröll

Foto der Wachaubahn: Am Sonntag kam es zu einem Unfall.
Foto der Wachaubahn: Am Sonntag kam es zu einem Unfall.NB/Kerschbaummayr
Nach einem Felssturz nahe Emmersdorf an der Donau prallte ein Zug der Wachaubahn am Sonntag in auf dem Gleis befindliches Geröll.

Nach einem Felssturz in der Nähe von Emmersdorf a. d. Donau (Bezirk Melk) ist ein Zug der Wachaubahn am Sonntag in auf dem Gleis befindliches Geröll gekracht. Resultat der Kollision war laut "Kurier" Sachschaden an der Garnitur. Verletzt wurde niemand, bestätigte NÖVOG-Sprecherin Katharina Heider-Fischer.

Wachaubahn krachte gegen Felsen
Wachaubahn krachte gegen FelsenNÖVOG

Betrieb vorläufig unterbrochen

Die Passagiere wurden laut der Sprecherin per Bus nach Emmersdorf gebracht. Der Betrieb der Wachaubahn war am Sonntagnachmittag vorläufig unterbrochen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
UnfallWachau

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen