Waggon und Gleise werden genau untersucht

Die Gründe für die Entgleisung sind unklar.
Die Gründe für die Entgleisung sind unklar.Bild: Leserreporter
Noch immer ist nicht klar, was zur Entgleisung der U-Bahn führte. Auf den ersten Blick scheint nämlich alles in Ordnung zu sein.

Am Montag um 20 Uhr sprang der letzte Waggon eines Sonderzuges in der Station Stephansplatz aus den Gleisen ("Heute" berichtete).

Da es sich um einen Sonderzug handelte, waren keine Passagiere an Bord. Die Techniker, die mit der Garnitur fuhren, konnten ohne Probleme die U-Bahn verlassen

Am Dienstag wurde nach der Ursache geforscht: "Die Gleise sind auf den ersten Blick in Ordnung, der Zug hat keine offensichtlichen Schäden", so Wiener-Linien-Sprecher Christoph Heshmatpour. Nun sind Fahrzeug- und Gleistechniker am Zug, sie sollen alles genau unter die Lupe nehmen. (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener Wohnen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen