Wahrsagerin (72) sagt sich im ORF selbst Liebe voraus

Ursula aus Linz
Ursula aus LinzORF/TALK TV/Gustl Gschwantner
Nur weil man die Zukunft vorhersagen kann, heißt das nicht, dass man nicht auch Hilfe von "Liebesg'schichten und Heiratssachen" benötigt...  

Wenn es um die Suche nach ihrem "Kuschelbärli" geht, dann sind der Linzer Wahrsagerin Ursula die Sterne gewogen und auch die Karten sehen gut aus, findet die Expertin. Trotzdem soll heute in "Liebesg‘schichten und Heiratssachen" (20.15 Uhr, ORF 2) Nina Horowitz den Sternen ein wenig auf die Spur helfen. "Der neue Mann muss schon zu mir passen. Er soll nicht zu viel trinken, kochen und sich etwas aufwärmen können."

Die letzten 30 Jahre war Ursula alleine: "Ich habe keine Zeit gehabt. Es war zu viel zu tun", sagt sie, die sie mit ihrem Wissen vielen anderen zum Liebesglück verholfen haben will.  In Zukunft will sie sich sogar noch mehr mit der Liebe befassen: "Ich würde gern eine Heiratsvermittlung aufziehen. Ich weiß, wer zusammenpasst. Aber für den Job braucht man gute Nerven". Ob sich heute jemand findet, der sich von Ursula in die Karten schauen lassen will, wissen wohl nur die Sterne...

Auch "Scheich Schorschi" sucht heute bei Nina Horowitz eine neue Partnerin. Der jetzt 80-Jährige trägt seinen Spitznamen, weil er viel rumgekommen ist und dabei auch zehn Jahre lang in Saudi-Arabien gelebt hat. Ganz so alt wie er selbst soll seine neue Partnerin nicht sein, er wünscht sich eine Dame zwischen 47 und 60 Jahren. "Nehmen wir den Bernie Ecclestone her! Der ist nicht mehr der Jüngste, hat ein Kind und eine hübsche Frau – und, naja, vielleicht ein bisschen mehr Geld als ich," schmunzelt der Tiroler heute.

Die 56-jährige Doris aus Niederösterreich hat bereits einen Lebenspartner, ihren Yorkiepoo Henri. "Wenn also der neue Mann eine große Dogge mitbringt, muss er das mit meinem Hund ausmachen", meint sie. Doris hat eine Vorliebe für Männer mit Glatze oder kurzen Haaren und gibt ganz offen zu, dass ihr Erotik wichtig ist.  

"Wenn man hingreift und es scheppert..."

Verkäufer Günter aus dem nördlichen Burgenland sucht eine offene, ehrliche und treue Frau. Er selbst ist nicht besonders schlank und erwartet das auch nicht von einer neuen Partnerin. "Es wär´ ja deppert. Wenn man hingreift und es scheppert", zitiert er heute einen Spruch von seinem Großvater...

Renate aus Niederösterreich nennt ihre erste Ehe eine Jugendsünde, ihre zweite Ehe war dafür die große Liebe. Jetzt will es die 60-jährige Tischlermeisterin noch einmal wissen und wünscht sich einen naturbelassenen Mann ohne Tätowierungen, Goldketterl und weißen Tennissocken. 

Andreas aus Niederösterreich weiß ganz genau, was er nicht will: "Meine Traumfrau sollte keine Tussi sein, sie sollte nicht zu geschminkt sein und mehr Zeit vorm Spiegel verbringen, als wir draußen sind." Der Mostviertler ist ein großer Mittelalter-Fan und hatte lange Angst vor Beziehungen, weil er in seiner früheren Ehe betrogen wurde. Doch diese Angst ist jetzt weg. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account fh Time| Akt:
TVLiebeDatingORFHumorOberösterreichLinz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen