Wahrzeichen von Hainburg mit Graffiti beschmiert

Rätselraten herrscht bei der Bedeutung des Schriftzugs.
Rätselraten herrscht bei der Bedeutung des Schriftzugs.Bild: Stadtgemeinde Hainburg
Dumme Spray-Aktion in der Nacht auf Donnerstag in Hainburg: Das Jahrhunderte alte Wienertor wurde mit schwarzer Farbe beschmiert.

Im Jahr 1235 wurde das Wienertor in Hainburg (Bez. Bruck) erbaut, es ist Teil der mittelalterlichen Stadtmauer. Das Bauwerk gilt als eines der Wahrzeichen der Stadt und ist das größte erhaltene mittelalterliche Stadttor Europas. All das hinderte einen unbekannten Vandalen über Nacht nicht daran, es mit einem Schriftzug zu beschmieren.

"Die Schmiererei wurde in der Früh entdeckt. Wir wissen nicht einmal, was der Schriftzug bedeuten soll, falls er überhaupt eine Bedeutung hat. Bislang konnte es niemand entziffern", berichtet Bürgermeister Helmut Schmid (VP). Das Graffiti wurden mit einem Spezialmittel mittlerweile entfernt. Schäden blieben keine zurück.

"Das nichts passiert ist, ist Glück. Der alte Sandstein ist sehr empfindlich. Wenn so etwas öfter passiert, muss man das Tor restaurieren lassen und das ist teuer", so Schmid. Bislang gibt es noch keinen Hinweis auf die Täter, der Vandalismus wurde bei der Polizei angezeigt, die ermittelt.

(min)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Hainburg a.d. DonauGood NewsNiederösterreichVandalismus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen