Waidhofen an der Thaya bekommt erstmals Bürgermeisterin

Der scheidende Bürgermeister Robert Altschach und seine designierte Nachfolgerin Eunike Grahofer.
Der scheidende Bürgermeister Robert Altschach und seine designierte Nachfolgerin Eunike Grahofer.Stadtgemeinde Waidhofen/Th.
Waidhofens Bürgermeister Robert Altschach gibt wegen einer Krankheit sein Amt ab, erstmals wird mit Eunike Grahofer eine Frau das Amt übernehmen.

Nachdem Bürgermeister Robert Altschach aufgrund einer schweren Krankheit zuletzt monatelang sein Amt nicht ausüben konnte, zog der Stadtchef jetzt einen Schlussstrich und gibt seine Position ab. Die Nachfolge wurde bereits geklärt, innerhalb der Volkspartei entschied man sich einstimmig für die Stadträtin Eunike Grahofer. Sie soll in der nächsten Sitzung zur ersten Bürgermeisterin in Waidhofen an der Thaya gewählt werden.

Gesundheitlicher Zustand nicht ausreichend verbessert

„Entgegen meiner Erwartung hat sich mein gesundheitlicher Zustand leider nicht in der Art verbessert, dass ich die großen Herausforderungen und die Verantwortung als Bürgermeister von Waidhofen an der Thaya weiter ausführen kann. Mit Eunike Grahofer haben wir jedoch rasch die perfekte Nachfolgerin finden können. Als Stadträtin hat sie in den vergangenen Monaten bewiesen, dass sie das richtige Engagement an den Tag legt und ihre neue Aufgabe hervorragend wahrnehmen wird. Ich wünsche ihr und dem Team der Volkspartei alles Gute für die Zukunft“, erklärte Altschach am Montag die Rochade.

„Mir liegt Waidhofen an der Thaya sehr am Herzen. Mein Schwerpunkt als Stadträtin liegt bei den Themen Gesundheit, Soziales, Schulen und Kindergärten – hier konnte ich innerhalb weniger Monate seit der Gemeinderatswahl bereits erste Akzente bei der Kleinkinderbetreuung oder dem Kindergartenbus setzen. Mit dem gleichen Elan möchte ich mich künftig als Bürgermeisterin für unsere Heimatstadt einsetzen“, sagte Grahofer. Neben ihrer politischen Tätigkeit setzt sich die selbstständige Unternehmerin als Kräuterpädagogin und Sachbuch-Autorin für den Erhalt des volkskundlichen Pflanzenwissens im Waldviertel ein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account min Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen