Waldbrand am Grazer Hausberg unter Kontrolle

Am Grazer Schöckl brach am Freitag ein Waldbrand aus. 16 Feuerwehren schufteten die ganze Nacht, erst am Samstagmorgen konnte Entwarnung gegeben werden. Der Einsatz war aufgrund des steilen Geländes und der Dunkelheit besonders schwierig.

 





UPDATE: Es sieht von Kumberg so aus, als würde der Brand größer werden..."Gefällt mir" gilt als DANKE für den geleisteten Einsatz der FF, der Rettung und allen anderen Einsatzkräften!
Posted by



Gegen 16 Uhr ging der Alarm ein: Waldbrand am Grazer Hausberg, dem Schöckl. Auf der Westseite, im Bereich der alten Mautstraße brannte das trockene Gehölz. Vierzehn Feuerwehren waren im Einsatz.

Schwieriger Einsatz

Der Einsatz gestaltete sich jedoch äußerst schwierig, das steile Gelände und die einsetzende Dunkelheit machten es den Feuerwehrmännern nicht einfach. Hinzu kamen wechselnde Windrichtungen und -stärken. Der Weg zum Einsatzort war außerdem so schmal, dass die Löschfahrzeuge nicht aneinander vorbeikamen. Die Einsatzkräfte legten den Weg zum Brandherd zu Fuß zurück.

Entwarnung am Morgen

Erst am Samstagmorgen konnte Gerhart Samt vom Bezirksfeuerwehrverband Graz Umgebung Entwarnung geben. "Der Brand ist unter Kontrolle", sagte er zur "Kleinen Zeitung". Nun wird noch nach eventuellen Glutnestern gesucht, die einen weiteren Brand auslösen könnten.

Dazu wird ein Löschhubschrauber eingesetzt. Waldbrände sind im Dezember äußerst selten, aufgrund des geringen Niederschlages in letzter Zeit ist der Wald jedoch ziemlich trocken, so konnte sich das Feuer schnell ausbreiten.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen