Waldbrand nun gelöscht, aber drei Florianis verletzt

Einen ganzen Tag lang dauerten die Löscharbeiten im Föhrenwald im Bezirk Neunkirchen. Nun ist der Brand gelöscht, aber drei Feuerwehrmänner verletzten sich beim Einsatz leicht.
Insgesamt 42 Feuerwehren mit etwa 500 Mitgliedern standen rund einen Tag lang im Föhrenwald im Bezirk Neunkirchen im Löscheinsatz. Am Mittwochnachmittag konnte "Brand aus" gegeben werden – "Heute" berichtete. Das Feuer war am Dienstag bei St. Egyden ausgebrochen.

Beim Brand sind am Mittwoch auch zwei Flächenflugzeuge des Bundesheeres zum Einsatz gekommen. Die Maßnahme sei gesetzt worden, weil Sorge bestanden habe, dass sich das Feuer neu ausbreiten und auf eine Siedlung nach der B17 zusteuern könnte, teilte Franz Resperger vom Landesfeuerwehrkommando Niederösterreich mit.

Die Vorgehensweise zeigte Erfolg, dennoch wurden ersten Schätzungen zufolge rund 30 Hektar Wald vernichtet. Es brauchte 300.000 Liter Wasser zum Löschen. Beim langwierigen Einsatz wurden drei Feuerwehrmänner leicht verletzt.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
St. Egyden am SteinfeldNewsNiederösterreichBrand

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen