Waldkauz steckte in Kamin

Bild: FF Ober-Grafendorf

Große Aufregung herrschte bei der Firma Naturkosmetik Styx in Ober-Grafendorf (St. Pölten) einen Tag vor Heilig Abend. Aus dem Kamin des Schwedenofens waren verdächtige Geräusche zu hören. Es war aber nicht der Weihnachtsmann, der mit seinen Geschenken im Rohr feststeckte.

Ein junger Waldkauz war in den Rauchfang geflattert und konnte sich nicht mehr selbst aus dem engen Rohr befreien. Firmeninhaber Wolfgang Stix alarmierte die Feuerwehr. Und die Florianis konnten schließlich helfen. Hauptbrandmeister Bernhard Wallner zögerte nicht, griff mit geübtem Griff in den rußgeschwärzten Kamin und befreite den Vogel.

Nachdem sich der verängstigte Unglücks-Kauz beruhigt hatte, wurde er wieder in die Freiheit entlassen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen