Walkner muss die Dakar-Führung wieder abgeben

Matthias Walkner ist die Gesamtführung bei der Rallye Dakar schon wieder los.
Matthias Walkner ist die Gesamtführung bei der Rallye Dakar schon wieder los.Imago Images
Nach nur einem Tag an der Spitze der Rallye Dakar musste Österreichs Motocross-Ass Matthias Walkner die Gesamtführung wieder abgeben. 

Der 35-Jährige landete auf dem zehnten Teilstück von Wadi Ad-Dawasir über 374 Kilometer nach Bischa bloß auf dem 27. Etappenrang, büßte auf den Tagessieger Toby Price 15:55 Minuten ein. 

Damit verlor der KTM-Pilot auch in der Gesamtwertung an Boden, rutschte auf Rang fünf zurück, 8:24 Minuten hinter dem französischen Leader Adrien Van Beveren, der sich mit dem vierten Etappenrang (+3:35) an die Spitze setzte. Der Chilene Pablo Quintanilla als Zweiter (+4:15) und der drittplatzierte Sam Sunderland aus Großbritannien (+5:59) haben bereits Respektabstand. 

Bei der legendären Rallye stehen noch zwei Tageswertungen auf dem Programm. Am Freitag werden die Motorrad-Stars das Ziel in Dschidda erreichen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Rallye

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen