Walmart erhöht Alter für Waffenkauf

Walmart erhöht das Mindestalter beim Waffenkauf.
Walmart erhöht das Mindestalter beim Waffenkauf.Bild: iStock
Der US-Einzelhandelsriese Walmart setzt das Mindestalter beim Kauf von Waffen auf 21 Jahre.

"Im Licht der jüngsten Ereignisse haben wir die Gelegenheit ergriffen, unsere Regeln beim Verkauf von Schusswaffen zu überprüfen", informiert Walmart am Mittwochabend (Ortszeit) über das Vorhaben, das Mindestalter beim Kauf von Schusswaffen und Munition auf 21 Jahre zu erhöhen.

Die Entscheidung kommt nach dem Schulmassaker an einer High School in Florida, bei dem ein 19-Jähriger 17 Menschen getötet und Dutzende verletzt hatte.

Waffengesetze sind in den USA je nach Bundesland anders geregelt. In einigen US-Staaten dürfen Jagdgewehre schon von 18-Jährigen erworben werden.

Neben Walmart hatte zuvor auch die Sportladenkette "Dick's Sporting" bekannt gegeben, den Verkauf von Sturmgewehren und großen Magazinen einzustellen. Unabhängig von den jeweils geltenden Gesetzen setzt auch "Dick's Sporting" überall das Mindestalter beim Erwerb von Waffen auf 21 Jahre. Der 19-jährige Amokläufer von Parkland hatte seine Schusswaffe bei einem Laden von "Dick's Sporting" gekauft.

Seit dem Parkland-Massaker protestieren zahlreiche US-Bürger gegen die Waffengesetze in den USA. In keinem anderen entwickelten Land der Erde sterben jährlich mehr Menschen durch Schusswaffen, als in den USA.

Mehr zum Thema:

>>> US-Lehrer protestieren gegen Trumps Waffenplan

>>> Todesschütze von Florida kündigte seine Tat an

>>> So lebt Amerika seinen Waffenwahn aus (red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Usain BoltGood NewsWeltwocheWaffe

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen