Waltz: Durchhalten statt glänzen

Nach Ansicht des Schauspielers Christoph Waltz kommt es in seinem Beruf nicht darauf an, zu glänzen. "Das können die meisten ordentlich ausgebildeten Schauspieler", sagte der österreichische Oscar-Preisträger dem Magazin "Harper's Bazaar" (November-Ausgabe). Den meisten würden aber nie die entsprechenden Rollen angeboten. Waltz hat seine Lektion gelernt: "Durchhalten, darum geht es nämlich."

Nach Ansicht des Schauspielers kommt es in seinem Beruf nicht darauf an, zu glänzen. "Das können die meisten ordentlich ausgebildeten Schauspieler", sagte der österreichische Oscar-Preisträger dem Magazin "Harper's Bazaar" (November-Ausgabe). Den meisten würden aber nie die entsprechenden Rollen angeboten. Waltz hat seine Lektion gelernt: "Durchhalten, darum geht es nämlich."

für die Rolle als SS-Mann Hans Landa in "Inglourious Basterds" (2009) verpflichtete. Für diese Rolle wurde er mit dem Oscar als bester Nebendarsteller ausgezeichnet, ebenso wie später für seine Verkörperung des Kopfgeldjägers Dr. King Schultz in "Django Unchained" (2012). Die beiden Oscars hätten ihm "die totale Freiheit" gebracht, so der 58-Jährige. "Ein unbeschreibliches Glücksgefühl."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen