Deutsche stritten am Berg, einer ist nun im Spital

Weil ein Wanderer ungeduldig war, musste der Notarzt-Heli starten.
Weil ein Wanderer ungeduldig war, musste der Notarzt-Heli starten.Zoom-Tirol
Zu einem Alpinunfall ist es am Samstag in Ebbs gekommen. Ein Mann (70) stürzte ab, weil er einem Nachkommenden, der ungeduldig war, Platz machte. 

Notarzt-Einsatz in Ebbs. Am Samstagnachmittag ereignete sich in Ebbs, Tirol, ein Alpinunfall. Zwei befreundete Ehepaare aus Deutschland waren auf einem rot markierten Wanderweg von der Naunspitze in Richtung Ritzaualm unterwegs. Etwa 200 Höhenmeter unterhalb des Gipfels kam es dann zum Unglück.

Ein von hinten kommender Wanderer (56), ebenfalls aus Deutschland, verlieh seinem Wunsch nach einer freien Strecke mit den harschen Worten "zur Seite treten" Ausdruck. In weiterer Folge stieg einer des Platz machenden Quartetts, ein 70-Jähriger aus Bayern, auf einen losen Stein. 

Dadurch verlor er das Gleichgewicht und stürzte sich mehrmals überschlagend rund 15 Meter ab. Er musste mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Bezirkskrankenhaus nach Kufstein geflogen werden. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mr TimeCreated with Sketch.| Akt:
UnfallEbbsTirol

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen