Wanderer-Schreck gefasst: Polizei sucht weitere Opfer

Bild: Polizei

Wanderer gingen in den vergangenen Wochen mit Unbehagen ihrem Hobby nach. Denn: Immer öfter passierte es, dass ihre am Parkplatz abgestellten Autos aufgebrochen wurden. Jetzt dürfte der Täter geschnappt sein.

Wanderer gingen in den vergangenen Wochen mit Unbehagen ihrem Hobby nach. Denn: Immer öfter passierte es, dass ihre am Parkplatz abgestellten Autos aufgebrochen wurden. Jetzt dürfte der Täter, der vor allem im Salzkammergut zuschlug, geschnappt sein.
Die Polizei war gewarnt – und legte sich auf die Lauer. Mittags am Parkplatz "Harrachberg" in Traunkirchen (Bez. Gmunden) beobachteten sie aus einem Versteck, wie ein Mann mit einem mitgebrachten Schraubenzieher die Seitenscheibe eines abgestellten Autos einschlagen wollte. Sie griffen ein, nahmen den auffallend große Mann (192 Zentimeter) fest.

Der Mann ist für die Polizei kein Unbekannter. Er saß bis Juli 2015 wegen ähnlicher Straftaten im Gefängnis – dürfte wohl seit seiner Entlassung Einbrüche begangen haben, um Geld zu "verdienen".

Die Polizei veröffentlichte jetzt ein Foto von dem Mann (siehe oben), sucht nach weiteren Zeugen oder Opfern. Hinweise an die Polizei in Gmunden: 059 133/4100

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen