Höchste Warnstufe! Heftige Gewitter in Wien und NÖ

Ein Gewitter über Wien. Symbolbild
Ein Gewitter über Wien. SymbolbildGetty Images/iStockphoto
Die Zeichen stehen auf Donnerwetter. Ein Wetter-Phänomen sorgt am Montag für heftige Gewitter in Niederösterreich, auch Wien könnte getroffen werden.

Zu Mittag haben sich bereits erste Gewitter bei Mariazell und bei Kirchberg am Wechsel gebildet, in den kommenden Stunden nimmt die Gewittergefahr zwischen Wald- bzw. Weinviertel und der Wechselregion sogar noch weiter zu.

Im Flachland wurde schon verbreitet die 30-Grad-Marke erreicht und auch die Taupunkte sind mit 18 bis 20 Grad sehr hoch. "Gute Bedingungen für starke Gewitter!", so die Meteorologen der Österreichischen Unwetterzentrale UWZ.

Gegen 13 Uhr wurde bereits in zahlreichen Bezirken Warnstufe Rot, und im Wienerwald / südlichen Niederösterreich die höchste Warnstufe (Violett) ausgerufen:

In Regionen mit Warnstufe Rot muss mit Starkregen von über 50 Litern pro Quadratmetern innerhalb von 24 Stunden, Sturmböen mit Windspitzen über 100 km/h und womöglich sogar Hagel gerechnet werden.

Bei Violett droht Starkregen mit bis zu 100 Litern, Orkanböen jenseits 130 km/h und Hagel mit großer Körnung.

Konvergenzzone direkt über Wien

Das heutige Donnerwetter im östlichen Flachland verdanken wir einer sogenannten Windkonvergenz. Aufgrund der Gewitter in der vergangenen Nacht in Deutschland hat sich im Donauraum verbreitet der Westwind durchgesetzt, im äußersten Osten weht hingegen noch Südostwind. 

Die beiden Windregime treffen am Montag am Alpenostrand bzw. direkt über Wien zusammen, eine sogenannte Konvergenzzone entsteht.

Konvergenzzone im östlichen Flachland am 21. Juni 2021.
Konvergenzzone im östlichen Flachland am 21. Juni 2021.UWZ

Durch das Zusammenströmen der Luft aus unterschiedlichen Richtungen wird die Luft zusätzlich gehoben, was wiederum bei genügend Feuchtigkeit und Instabilität in der Atmosphäre die Gewitterbildung begünstigt.

Gewitter bis in die Nacht

Erste Gewitter sind dabei zu Mittag durch zusätzliche Hebung an den Bergen im Wienerwald und im Semmering-Wechsel-Gebiet sowie im Waldviertel zu erwarten.

Am Nachmittag sind dann aber auch Gewitter im Flachland und somit auch in Wien möglich. Räumlich eng begrenzt fallen die Gewitter mit Starkregen und Hagel sowie Sturmböen auch heftig aus.

Ab dem späten Nachmittag sind generell im gesamten Nordalpenbereich Gewitter möglich, die stellenweise heftig ausfallen. In der Nacht könnte dann laut Meteorologen noch ein größerer Gewitterkomplex von Bayern her auf Oberösterreich übergreifen, die genaue Entwicklung ist hier aber noch abzuwarten.

Die detailgenaue Wetterprognose für über 50.000 Orte weltweit findest du auf wetter.heute.at

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, rcp Time| Akt:
WetterÖsterreichGewitterSturmUnwetterSonneUBIMET

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen