Warnstufe Rot: Schweres Unwetter im westlichen NÖ

Die aktuelle Warnkarte für Sonntag.
Die aktuelle Warnkarte für Sonntag.Bild: iStock, UBIMET

Der Wetterdienst "ubimet" hat eine Gewitterwarnung ausgegeben: Für den westlichen Teil Niederösterreichs gilt ab Sonntagmittag Warnstufe "Rot".

Wetterwarnung für Sonntagmittag: Aus Westen zieht ein starkes Gewitter über Niederösterreich. Am stärksten betroffen soll die Region westlich von Krems sein. Im Gewitterbereich kommt es laut "ubimet"-Prognose zu Starkregen, Hagel und Sturmböen. Es gilt die Warnstufe "Rot".

Beachten Sie mögliche Auswirkungen:

* Bäche und kleinere Flüsse können plötzlich stark anschwellen, stellenweise sogar ausufern.

* Wasser kann in Keller eindringen; Straßen und Unterführungen können vorübergehend unter Wasser stehen.

* Das Abwasser- und Kanalsystem kann vorübergehend überlastet sein.

* Straßenverkehr: Gefahr durch Aquaplaning, heftige Böen und Sichtbehinderungen durch starken Regen.

* In Hanglagen Murenabgänge und kleinere Erdrutsche möglich.

* Bei Hagelschlag Gefahr schwerer Schäden in der Landwirtschaft.

* Kurzzeitige Beeinträchtigungen im öffentlichen Personennahverkehr möglich.

* Schäden durch Gewitterböen, Bäume können entwurzelt oder Äste abgerissen werden.

Es handelt sich hierbei um mögliche Auswirkungen, die von Wetterlage zu Wetterlage variieren können.



Empfohlene Schutzmaßnahmen:

* Halten Sie sich nach Möglichkeit nicht im Freien auf.

* Suchen Sie nicht Schutz unter einzeln stehenden Bäumen.

* Vermeiden Sie den Aufenthalt in Waldgebieten und unternehmen Sie keine Wanderungen durch offenes oder erhöhtes Gelände.

* Wenn Sie sich im oder auf dem Wasser befinden (baden, surfen, segeln, etc.) sollten Sie unbedingt und unverzüglich an Land gehen.

* Stellen Sie sich auf Verspätungen von öffentlichen Verkehrsmitteln ein.

* Bei Autofahrten: umsichtig fahren, auf abgebrochene Äste und Hagelbelag achten, bei Aquaplaning-Gefahr Lenkrad fest umgreifen und keine plötzlichen Beschleunigungs- und Bremsmanöver.

* Halten Sie bei Starkregen oder Hagel nach Möglichkeit am Straßenrand oder auf einem Parkplatz an.

* Bei Hagelgefahr: Auto nach Möglichkeit in die Garage stellen.

* Befestigen Sie lose Gegenstände (Blumentöpfe, Gartenmöbel, Sonnenschirm etc.) oder bringen Sie diese in geschlossene Räume.

* Vermeiden Sie den Kontakt mit Metallzäunen und -geländern.

(min)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Krems an der DonauGood NewsNiederösterreichWetter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen