Warnstufe ROT! Hier toben jetzt starke Hagel-Gewitter

Eine Gewitterfront zieht über den Westen Österreichs.
Eine Gewitterfront zieht über den Westen Österreichs.Mag.Brigitte Baldrian-Altmann / APA / picturedesk.com (Symbolbild)
Während im Osten Österreichs die Sonne kräftig scheint, zieht im Westen ein kräftiges Hagel-Gewitter samt Schauern über das Land. Die Prognose!

Im Westen dominiert am Donnerstag weiterhin kühles und unbeständiges Wetter, in der Osthälfte setzt sich hingegen sommerlich temperiertes und vorübergehend auch wieder beständigeres Wetter durch. Am Freitag liegt das Höhentief dann südlich von Österreich und im ganzen Land sind weiterhin Schauer und Gewitter zu erwarten. Die Lage ändert sich am Wochenende kaum und in einer straffen und recht feuchten Nord- bis Nordostströmung sind vor allem entlang der Nordalpen ergiebige Regenmengen in Sicht.

Der Donnerstag beginnt im Westen trüb und oft nass, im Süden und Osten dagegen oft sonnig. Im Tagesverlauf wird es vor allem im Bergland wieder unbeständig mit einigen Schauern und Gewittern, im Westen regnet es weiterhin häufig und lokal auch kräftig. Die Österreichische Unwetterzentrale hat Donnerstagvormittag für das Bundesland Vorarlberg mittlerweile die rote Unwetter-Warnstufe ausgerufen.

Aktuelle Unwetterwarnungen
Aktuelle Unwetterwarnungenuwz.at

Abseits der Alpen bleibt es dagegen oft sonnig bei nur geringer Gewitterneigung. Von West nach Ost erreichen die Temperaturen 17 bis 30 Grad.

Am Freitag stellt sich landesweit unbeständiges Wetter ein, besonders im Bergland und im Südosten regnet es von der Früh weg immer wieder, stellenweise gehen Gewitter nieder. Im Donauraum, im Weinviertel und im Wiener Becken scheint noch zeitweise die Sonne, im Laufe des Nachmittags wird es aber auch hier zunehmend nass und gewittrig. Dazu frischt teils lebhafter Nordwestwind auf und die Temperaturen erreichen von West nach Ost 18 bis 30 Grad.

Donnerwetter am Wochenende

Der Samstag beginnt in weiten Teilen des Landes bewölkt und oft schaueranfällig, im Süden und Osten verläuft die erste Tageshälfte dagegen teils aufgelockert. In den Mittagsstunden kommen verbreitet Schauer und Gewitter auf, nach aktuellem Stand ist lokal auch mit Starkregen zu rechnen. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus West bis Nordwest, die Höchstwerte liegen zwischen 20 und 28 Grad.

Am Sonntag gehen von der Früh weg vor allem in den Nordalpen teils kräftige Schauer nieder, tagsüber breiten sich diese auch ins östliche Flachland aus. Lokal ist auch mit Blitz und Donner zu rechnen, am ehesten sonnig aufgelockert zeigt sich der Süden, speziell Osttirol und Oberkärnten. Der Wind weht mäßig bis lebhaft aus West bis Nordwest, die Temperaturen erreichen 20 bis 29 Grad.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
ÖsterreichWetterUnwetterGewitter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen