Warnstufe Violett! Österreich versinkt im Rekord-Schnee

Erneut höchste Warnstufe in Teilen Österreichs.
Erneut höchste Warnstufe in Teilen Österreichs.picturedesk.com/uwz.at
Der Rekord-Schnee hält die Einsatzkräfte in Teilen Österreichs weiter auf Trab. Auch am heutigen Mittwoch herrscht wieder höchste Wetter-Warnstufe.

Das Italientief "Yvonne" verlagert sich am Mittwoch nur langsam nach Nordosten und von Westen her nähert sich eine Kaltfront. Im ganzen Alpenraum muss somit im Verlauf des Tages mit Schneefall gerechnet werden, der besonders in der Früh im Süden und tagsüber in den östlichen Nordalpen kräftig ausfällt. Erst am Donnerstag beruhigt sich die Lage wieder und Österreich liegt unter schwachem Hochdruckeinfluss. Im weiteren Verlauf zeichnen sich keine markanten Niederschlagereignisse mehr ab und es wird wieder milder.

Am Mittwoch fällt im Westen und Süden weiterhin häufig Schnee. Besonders von Unterkärnten über das obere Murtal bis zur Koralpe sowie auch in der Südsteiermark schneit es am Vormittag zeitweise kräftig. Im Tagesverlauf breitet sich der Schneefall auf weite Landesteile aus, sodass von Vorarlberg über das Salzburger Land bis in die nördliche Obersteiermark verbreitet Schnee fällt. Am Abend verlagert sich der Niederschlagsschwerpunkt dann in den Norden und Osten des Landes, Schnee fällt auf etwa 400 bis 500 Meter herab.

Die Österreichische Unwetterzentrale hat auch am Mittwoch für Teile Österreichs aufgrund der enormen Schneemassen die höchste Wetter-Warnstufe violett herausgegeben. In Kärnten und Tirol gibt es erneut kräftige Schneefälle, die die Einsatzkräfte ordentlich auf Trab halten. In einigen Regionen erreichte die Schneedecke für Dezember sogar Rekordmaße. Bis zum Nachmittag soll es vor allem im Südwesten noch kräftig schneien.

Aktuelle Wetter-Warnungen in Österreich.
Aktuelle Wetter-Warnungen in Österreich.uwz.at

Zahlreiche Straßen sind weiterhin gesperrt, in Osttirol sind zudem hunderte Haushalte ohne Strom. Die Lawinengefahr bleibt auch am Mittwoch hoch. In den betroffenen Gemeinden in Oberkärnten bleiben Schulen und Kindergärten in Oberkärnten geschlossen.

Schnee auch in den nächsten Tagen

Am Donnerstag halten sich zunächst viele Restwolken und im Norden und Osten fallen am Vormittag hier und da noch ein paar Tropfen, oberhalb von etwa 400 Meter auch Flocken. Aus Westen und Süden beginnt es im Tagesverlauf großzügiger aufzulockern, am Nachmittag zeigt sich dann vielerorts noch zeitweise die Sonne.

Am Freitag bleibt es abseits der Alpen und in den südlichen Becken meist trüb, ab und zu nieselt es ein wenig und oberhalb von rund 600 Meter fallen ein paar Schneeflocken. Die Sonne zeigt sich vor allem entlang der Nordalpen sowie im Mühlviertel zeitweise, in Vorarlberg und Tirol zieht am Nachmittag zu.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red, wil Time| Akt:
ÖsterreichWetterSchnee

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen