Warnung vor Starkregen und Hagel am Wochenende

 Schwere Hagelunwetter haben bereits am Dienstag in Oberösterreich und Salzburg massive Schäden angerichtet.
Schwere Hagelunwetter haben bereits am Dienstag in Oberösterreich und Salzburg massive Schäden angerichtet.WOLFGANG SPITZBART / APA / picturedesk.com
Wetterwarnung für das Wochenende: Starkregen und Hagel kündigen sich an. Wir zeigen dir, wo du trocken bleibst – und wo es so richtig krachen wird.

Der Sonne-Wolken-Mix am Freitag ist trügerisch. Nach verbreitet schönen Vormittagen kommt es am Nachmittag und Abend wieder zu dichten Wolken. Im Süden und Südwesten bilden sich nach sonnigen Auflockerungen am Nachmittag Schauer und Gewitter. Zunehmend freundlich wird es im Laufe des Tages ganz im Westen. Der Wind weht schwach bis mäßig, im Osten auch lebhaft aus Nordwest. Mit 17 bis 26 Grad bleiben die Temperaturen gedämpft.

Start ins Gewitter-Wochenende

Am Wochenende wird der Samstag der bessere Tag werden – es beruhigt sich das Wetter vorübergehend, nach Auflösung lokaler Restwolken kommt häufig die Sonne zum Vorschein und in weiten Landesteilen bleibt es trocken. Am Nachmittag ziehen dann im Westen und Südwesten vermehrt Wolken durch und am Abend beginnt es in Vorarlberg allmählich ein wenig zu regnen. Im Donauraum weht mäßiger Westwind. Die Temperaturen steigen auf 22 bis 31 Grad.

Der Sonntag startet mit einigen Restwolken und im zentralen Bergland noch vereinzelt mit Schauern. Am Vormittag lockert es auf, im Bergland nimmt aber die Schauerneigung von Westen her bald wieder zu, örtlich gehen auch Gewitter mit Starkregen und kleinem Hagelnieder. Abseits davon spielt der Wind keine Rolle und von West nach Ost erreichen die Temperaturen 21 bis 29 Grad.

Auch neue Woche startet mit Blitzen

Am Montag regnet es vor allem im zentralen und südlichen Bergland anfangs teils kräftig, vereinzelt auch gewittrig durchsetzt. Tagsüber bleibt es vor allem in der Osthälfte noch unbeständig mit Schauern und Gewittern, im Westen setzt sich dagegen immer häufiger die Sonne durch. Im Donauraum und im Osten weht lebhafter Wind aus West bis Nordwest. Die Höchstwerte liegen zwischen 20 und 28 Grad.

Der Dienstag präsentiert sich von seiner sommerlichen und häufig sonnigen Seite. Vor allem im Osten ist der Himmel oft sogar wolkenlos, auch die meisten Quellwolken über den Bergen bleiben harmlos. Lediglich in Vorarlberg, Tirol und Oberkärnten besteht am Nachmittag oder Abend eine geringe Gewitterneigung. Bei meist nur schwachem Wind steigen die Temperaturen auf 27 bis 33 Grad.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
WetterUnwetterGewitter

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen