Warum ER den größten Applaus in der ESC-Halle bekam

James Newman wurde ordentlich gefeiert.
James Newman wurde ordentlich gefeiert.picturedesk.com
Italien sicherte sich den Sieg, Großbritannien den letzten Platz. Dennoch wurde es bei James Newman richtig laut. 

Das war wohl nichts. Der Brite konnte mit seinem Song "Embers" die Jury nicht von sich überzeugen. Am Ende des Experten-Votings standen 0 Punkte auf seinem Konto. 

Blieb also nur die Hoffnung, von den Fans das eine oder andere Pünktchen zu ergattern. Und dann passierte es: "Zero Points!", erklärte das Moderatoren-Duo. Damit war klar, dass James Newman als einziger Kandidat mit keinem Punkt nach Hause reisen muss.

0 Punkte für vier Länder

Genau in diesem Zeitpunkt strömte aber die Magie des ESC durch die Ahoy Arena in Rotterdam. Die Moderatoren wollten nämlich aufgrund der knappen Zeit schnell weitermachen, mussten aber kurz pausieren. Der Grund: Ein tosender Applaus entbrannte für Newman. Die Fans in der Halle wollten den Briten nicht ohne gebührenden Respekt auf die Insel schicken. 

Während dem sekundenlangen Jubel feuerte der Sänger die Fans sogar selbst an und ließ sich dabei ordentlich feiern. Am Ende war er mit seiner Enttäuschung aber nicht alleine: Auch die Kollegen aus Deutschland, Spanien und den Niederlanden bekamen 0 Punkte von den Zuschauern. Auch irgendwie ein Trost für alle. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account slo Time| Akt:
Song Contest

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen