Deswegen haben Männer Nippel

Warum haben Männer Nippel?
Warum haben Männer Nippel?istock
Die Nippel von Männern haben streng genommen keine Funktion. Warum hat sie der Körper dennoch behalten?

Bereits Charles Darwin, der Begründer der Evolutionstheorie, wunderte sich über den Sinn der männlichen Brustwarzen und  stellte die Theorie auf, dass in einer frühen Phase der Evolution sowohl Frauen als auch Männer gestillt haben. Bewiesen wurde seine These jedoch nie. Sind sie also in Wahrheit nur nutzlose Nippel?

Frühphase der Schwangerschaft

Nippel bilden sich in der Frühphase der menschlichen Entwicklung heraus, während der siebten Schwangerschaftswoche. Dieser Prozess geschieht unabhängig vom Geschlecht. Jedes Geschlecht besitzt somit die gleichen körperlichen Anlagen, obwohl zum Zeitpunkt der Befruchtung der Eizelle bereits feststeht, ob das Kind ein Mädchen oder ein Bub wird. Das Geschlecht ist abhängig vom Chromosomensatz im Spermium.

Bis zur zehnten Schwangerschaftswoche ist der menschliche Embryo dennoch weiblich. Erst, wenn durch das Y-Chromosom ein Hoden herausgebildet wird, kommt es zur tatsächlichen Trennung der Geschlechter. Das ist die Phase, in der sich auch alle lebenswichtigen Organe ausbilden. Ab dem dritten Monat kommen die männlichen Geschlechtshormone ins Spiel. Dann verkümmern die weiblichen Merkmale wieder.

Wir waren alle Zwitter

Die Natur hat sich also über mehrere Wochen noch nicht festgelegt, ob der Embryo ein Mann oder eine Frau wird. In der Evolution wurde vor 250 Millionen Jahren definiert, dass es bei jedem Säugetier ein endgültiges Geschlecht gibt. Wir sind also in der frühesten Entwicklungsphase Zwitterwesen. Somit wären Männer also durchaus in der Lage Milch zugeben. Danke, Darwin.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. ga TimeCreated with Sketch.| Akt:
GeschichteSexualität

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen