Politik

Warum Rendi-Wagner keinen Anspruch auf 16.211 Euro hat

Ex-SP-Klubobfrau Pamela Rendi-Wagner verabschiedet sich nun endgültig vom Ministerium. Was ihre nächste Berufung sein wird, steht noch nicht fest.

Heute Redaktion
Pamela Rendi-Wagner zieht nun den endgültigen Schlussstrich.
Pamela Rendi-Wagner zieht nun den endgültigen Schlussstrich.
Helmut Graf

Ex-SP-Chefin Rendi-Wagner zieht einen endgültigen Schlussstrich unter ihr bisheriges berufliches Leben. Mit Ende Juni hört sie nicht nur, wie berichtet, im Nationalrat auf. Laut ihrer Sprecherin beendet sie dann auch ihr Dienstverhältnis im Sozialministerium. Dort war sie für ihre Polit-Zeit karenziert, hätte ein Rückkehrrecht gehabt – allerdings nicht auf ihren Job als Sektionschefin.

Durch dieses Rückkehrrecht hat sie keinen Anspruch auf die Politiker-Gehaltsfortzahlung. Aus dieser wären ihr für maximal sechs Monate 75 Prozent ihres Letztgehalts als Klubobfrau zugestanden. Aktuell liegt dieses Gehalt bei 16,211,10 Euro brutto monatlich. Wie sich Rendi-Wagner ab Juli beruflich neu orientieren will, stehe noch nicht fest, so ihre Sprecherin auf "Heute"-Anfrage.

1/55
Gehe zur Galerie
    <strong>24.05.2024: Ballermann-Club eingestürzt: "Hörte sich wie Bombe an".</strong> Am Ballermann ist am Donnerstagabend ein Club eingestürzt. Es gibt mindestens vier Tote, sieben Verletzte befinden sich in kritischem Zustand. <a data-li-document-ref="120038370" href="https://www.heute.at/s/ballermann-club-eingestuerzt-hoerte-sich-wie-bombe-an-120038370">Weiterlesen &gt;&gt;&gt;</a>
    24.05.2024: Ballermann-Club eingestürzt: "Hörte sich wie Bombe an". Am Ballermann ist am Donnerstagabend ein Club eingestürzt. Es gibt mindestens vier Tote, sieben Verletzte befinden sich in kritischem Zustand. Weiterlesen >>>
    Pressefoto Scharinger / Andreas ZEECK