Was bist denn du? Das Unglückstierchen der roten Liste

Das Fingertier, oder "Aye Aye" ist bei uns völlig unbekannt, trotzdem auf der roten Liste.
Das Fingertier, oder "Aye Aye" ist bei uns völlig unbekannt, trotzdem auf der roten Liste.Duke Lemur Centre / Action Press / picturedesk.com
Das Fingertier oder auch "Aye Aye", gehört zu den Lemuren und ist hauptsächlich im Regenwald von Madagaskar beheimatet.

Ein "Aye Aye" ist eine Primatenart, die hauptsächlich in den Regenwäldern von Madagaskar beheimatet ist. Die nachtaktiven Äffchen sind bereits akut vom Aussterben bedroht, da sie von der ländlichen Bevölkerung als Unglücksbringer wahrgenommen werden. Um "Unheil" von den Dörfern abzuwenden, werden die possierlichen Tierchen mit den langen, dünnen Gliedmaßen getötet.

Keiner kennt mich... oder, kannte mich?

Wie man als solch scheues Einzelgänger-Tierchen auf die rote Liste gerät? Um "Unheil" von den Dörfern abzuwenden, werden die Lemuren mit den langen, dünnen Gliedmaßen getötet. Trotz vereinzelter Fortpflanzungs-Erfolgen in Zoos gilt die seltene und fast unerforschte Primatenart als beinahe zuchtunfähig. In ihrer Heimat gibt es nur wenige Menschen, die den positiven Aspekt der "Aye-Aye's" zu schätzen wissen: Sie fressen nämlich das Ungeziefer von den Nelkenbäumen, die eine hohe Einnahmequelle in manchen Regionen ist.

Schade, dass alle Lebewesen dem Wohlwollen des Menschen unterliegen, oder? Wir stellen euch nun wöchentlich eine bedrohte Art vor, die man nicht aus Film und Fernsehen kennt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tine Time| Akt:
TierschutzTiereStadt- und WildtiereMadagaskar

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen