Was du selbst bei negativem Corona-Test tun musst

Die Corona-Selbsttests bergen auch Gefahren, sagt eine Expertin.
Die Corona-Selbsttests bergen auch Gefahren, sagt eine Expertin.Getty Images/iStockphoto
Ab 1. März sollen Bürger fünf kostenlose Corona-Selbsttests für zuhause pro Monat in den Apotheken bekommen. Eine Expertin warnt vor Sorglosigkeit.

In den Schulen sehe man, wie Testungen in Verbindung mit anderen Maßnahmen gut gegen das Coronavirus funktionieren würden, sagt Jana Lasser vom Complexity Science Hub Vienna. "Wir haben gesehen, dass es in Volksschulen insgesamt drei verschiedene Maßnahmen braucht – lüften, Masken bei den Lehrern und eben diese Tests –, um dieses Kontrollszenario zu erreichen. Und in höheren Schulstufen kommen dann auch noch Masken bei den Schülern und gestaffelter Unterricht dazu."

Lasse man die Tests weg, könne eine Verbreitung des Virus in den Schulen theoretisch nicht mehr kontrolliert werden, so Lasser im Ö1-"Morgenjournal". Sie hat sich dabei auch angesehen, wie sehr österreichweite Schnelltests der Bevölkerung das Virus bremsen könnten. Die Regierung hat ja bekanntlich den Bürgern je fünf Corona-Wohnzimmertests pro Monat zum Abholen in den Apotheken versprochen. Ihre Wirkung hänge laut Lasser aber vom Verhalten Einzelner ab.

"50-prozentige Chance, dass der Test ein negatives Ergebnis anzeigt"

Erstens müsse sich ein Großteil der Bürger einmal pro Woche regelmäßig testen lassen, zweitens müssten die Tests richtig durchgeführt werden. Man müsse sich das entweder in der Apotheke, in der man den Test abholt, erklären lassen, oder genau die Anleitung lesen, so Lasser. Das Dritte sei, "sich dann auch nach dem Ergebnis zu richten", wer positiv sei, müsse sich isolieren und einen PCR-Test machen lassen.

Aber auch bei einem negativen Test rät die Expertin zur Vorsicht. Denn selbst wenn man mit Corona infiziert sei, "gibt es eine 50-prozentige Chance, dass der Test ein negatives Ergebnis anzeigt. Wenn man sich dann komplett unvorsichtig verhält, infiziert man dann natürlich trotzdem andere Leute". Deswegen gelte weiter, trotz Testung und negativem Ergebnis die bisherigen Maßnahmen einzuhalten: Hände waschen, Abstand halten und Lüften. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
Corona-MutationCorona-ImpfungCorona-AmpelCoronatestCoronavirus

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen