Tv

Was ist da los? Bures gibt ORF-Star live im TV ihre Uhr

U(h)r hilfsbereit: Hans Bürger hatte in der Pressestunde am Sonntag ein Problem mit der Zeit. Die SP-Nationalratspräsidentin zögerte nicht und half. 

Teilen
Doris Bures half ORF-Anchor Hans Bürger aus der Patsche.
Doris Bures half ORF-Anchor Hans Bürger aus der Patsche.
ORF

"Jetzt muss ich ganz kurz etwas in eigener, oder in ORF-Sache sagen", unterbrach Moderator Hans Bürger am Sonntag die ORF-Livesendung mit Doris Bures nach einer knappen Viertelstunde. "Es ist zwar meine 105. ORF-Pressestunde, aber die erste ohne Uhr. Das heißt, wenn keine Uhr irgendwo eingeblendet wird, machen wir heute mehrere Stunden durch. Ich ersuche die Regie...", sagte Bürger, ehe er von einer hilfsbereiten Doris Bures sofort unterbrochen wurde.

"Herr Bürger, ich könnte Ihnen mit meiner Uhr aushelfen", sprang die Zweite Nationalratspräsidentin Doris Bures (SPÖ) dem ORF-Mann zur Seite. Hans Bürger akzeptierte: "Sehr gut, na bitte, dann haben wir eine Uhr und wissen auch immer, wie spät es ist".

Doris Bures bot ihre Uhr an, Hans Bürger akzeptierte
Doris Bures bot ihre Uhr an, Hans Bürger akzeptierte
ORF

Eigentlich war Doris Bures zu ernsteren Themen wie ihrer Position zur Impfpflicht in der ORF-"Pressestunde" zu Gast. Dazu bezog die SPÖ-Abgeordnete klar Stellung: "Das Gesetz wurde mit 80% Zustimmung im Nationalrat beschlossen. Somit gehe ich davon aus, dass diese Impfpflicht – die ich persönlich sehr gut finde – auch so umgesetzt werden wird", sagte Bures.

"Ich habe mich zurückgekämpft"

Die langjährige Politikerin, die auch immer wieder für das höchste Amt im Staat genannt wird, sprach auch über ihre eigene Corona-Erkrankung – samt Spitalsaufenthalt und Long-Covid: "Ich habe mich zurückgekämpft", so die frischgebackene Großmutter, "aber es war eine schwierige Zeit". Jetzt gehe es ihr wieder gut. Bures, die SP-Frontfrau Rendi-Wagner lebhaft unterstützt, rechnet übrigens mit einem Wiederantritt von Bundespräsident Alexander Van der Bellen. Sie würde ihn unterstützen.

1/61
Gehe zur Galerie
    <strong>12.07.2024: Arzt, Fast-Absage – Lugner im Rollstuhl bei Festspielen.</strong> Am 11. Juli feierte Richard Lugner sein heißersehntes Comeback im Blitzlichtgewitter – doch zuvor musste er seinen Arzt aufsuchen. <a data-li-document-ref="120047290" href="https://www.heute.at/s/arzt-fast-absage-lugner-im-rollstuhl-bei-festspielen-120047290">Hier weiterlesen &gt;&gt;</a>
    12.07.2024: Arzt, Fast-Absage – Lugner im Rollstuhl bei Festspielen. Am 11. Juli feierte Richard Lugner sein heißersehntes Comeback im Blitzlichtgewitter – doch zuvor musste er seinen Arzt aufsuchen. Hier weiterlesen >>
    Raphael Fasching
    Mehr zum Thema