Was macht ein Wal im Dschungel von Brasilien?

Zu einer ungewöhnlichen Entdeckung kam es im Dschungel im Norden von Brasilien. Auf einmal lag da ein toter Wal im Unterholz.
Läuft man à la Indiana Jones vom Entdeckergeist getrieben durch einen Dschungel, vermutet man, wohl unter anderem auf wildwachsende Pflanzen, Spinnentiere oder bunt gefärbte Vögel zu treffen. Aber auf einen Wal? Wohl eher nicht.

Doch eben ein solcher, genauer ein Buckelwal, wurde am Freitag, 22. Februar im Norden Brasiliens entdeckt. Das tote Tier lag nach Angaben der Behörden im Unterholz auf der Insel Marajó, im Bundesstaat Pará an der Mündung des Amazonas, wie unter anderem maritimeherald.com berichtet.

Wie das elf Meter lange und sechs Meter breite Tier, das keine äußeren Verletzungen aufwies, in den Dschungel kam und was die Todesursache ist, wird untersucht. Eine Erklärung wäre, dass das Tier, das eigentlich in Salzwasserozeanen zuhause ist, sich auf der Nahrungssuche verirrt hat und an verschlucktem Plastik verendet ist. Eine starke Flut könnte dann den Kadaver mehrere Meter landeinwärts gespült haben.

Die Bilder des Tages

(dmo)

CommentCreated with Sketch.6 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch.

TimeCreated with Sketch.; Akt:
BrasilienVideoWeltTiereWale

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema