Washington nahm 70 Millionen Dollar mit Gras ein

Bild: Reuters

Ein Jahr nachdem im US-Bundesstaat Washington Marihuana legalisiert wurde wurde bekannt, dass insgesamt mehr als 70 Millionen US-Dollar an Steureinnahmen lukriert wurden. 160 Geschäfte bieten die Droge feil, Gras von mehr als 1,4 Millionen Dollar wurde täglich verkauft.

Ein Jahr nachdem im Marihuana legalisiert wurde wurde bekannt, dass insgesamt mehr als 70 Millionen US-Dollar an Steureinnahmen lukriert wurden. 160 Geschäfte bieten die Droge feil, Gras von mehr als 1,4 Millionen Dollar wurde täglich verkauft.

Händler hatten sich bei der Regierung beschwert, dass der Staat aufgrund der hohen Steuer auf Marihuana die Einnahmen beschränkt. Zusätzlich mache ihnen der unregulierte Markt mit Cannabis für den medizinischen Gebraucht das Leben schwer.

Doch Erleichterung liegt in der Luft: Der Staat will noch in diesem Monat den medizinischen Sektor stärker regulieren, außerdem soll die 37-Prozent Steuer auf Marihuana deutlich gesenkt werden.
Besonders die Steuereinnahmen des Staates sind beachtlich. Obwohl die Regierung Einnahmen von "nur" 36 Millionen Dollar vorraussagte, wurden insgesamt mehr als 70 Millionen Dollar eingenommen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen