Wasserleiche: So starb der Mann in der Seestadt

Hier trieb die Leiche im Wasser. Drei Jugendliche alarmierten die Polizei.
Hier trieb die Leiche im Wasser. Drei Jugendliche alarmierten die Polizei.Bild: Denise Auer
Die Todesursache jener Leiche, die Ende Juni von drei Jugendlichen in der Seestadt Aspern gefunden wurde, ist geklärt.

Drei Jugendliche meldeten der Polizei am 20. Juni gegen 11.06 Uhr einen grausamen Fund. Sie hatten im See eine Leiche entdeckt.

Der Bereich wurde großräumig abgesperrt, nach Bergung der Leiche wurde eine Obduktion angeordnet. Denn der Tod des Mannes schien zunächst mysteriös.

Der "Kurier" will nun die Todesursache erfahren haben. Der 53-jährige Mann, ein Obdachloser mit österreichischer Staatsbürgerschaft, soll ertrunken sein.

Zum Zeitpunkt seines Todes trug der Mann einen Fahrradhelm und eine kurze Hose. Die Ermittler glauben, dass er mit dem Fahrrad gestürzt und in den See gefallen sein könnte. (csc)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
DonaustadtGood NewsWiener WohnenPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen