Wasserrohrbruch überschwemmt Zweierlinie

Am Montagnachmittag stand die Zweierlinie in der Josefstadt plötzlich unter Wasser. Der Grund: Ein Wasserrohrbruch auf der Landesgerichtsstraße. Schuld dürften laut ersten Informationen Probebohrungen für die U2-Verlängerung gewesen sein. Ein Bohrer beschädigte ein Wasserrohr.

Am Montagnachmittag stand die Zweierlinie in der Josefstadt plötzlich unter Wasser. Der Grund: Ein Wasserrohrbruch auf der Landesgerichtsstraße. Schuld waren Probebohrungen für die U2-Verlängerung. Ein Bohrer beschädigte ein 40 cm dickes Wasserrohr.

Laut Wiener Wasser wurde um 13 Uhr auf der Höhe Auerspergstraße 17-19 eine Wasserrohrstange beschädigt. Von den Überflutungen waren unter anderem Landesgerichts- und Auerspergstraße sowie die Stadiongasse betroffen. Das Wasser drang zum Teil auch in die Rathaus-Parkgarage.

Aufgrund der Überschwemmung wurde die Linie 2 zwischen Dr.-Karl-Renner-Ring und Ottakring in beiden Fahrtrichtungen über die Strecke der Linie 46 umgeleitet. Die Auerspergstraße/Landesgerichtstraße im Kreuzungsbereich Stadiongasse/Josefstädterstraße wurde für den Verkehr gesperrt.

Das Bereitschaftsteam von Wiener Wasser war im Einsatz und sperrte gegen 14.30 Uhr die Wasserzufuhr. Laut Wiener Wasser werden die Aufräumarbeiten bis morgen, Dienstag, Nachmittag andauern.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen