Stadt-Kühlung mit der Kraft des Wiener Wassers

Neue "Sofortmaßnahmen" sollen Wien abkühlen. Neben Nebelduschen und Wasserspielplätzen setzt die Stadt auch auf Sprühnebelschläuche. Der erste ging heute in der City in Betrieb.
Gute Nachricht für alle Hitzegeplagten: Am bisher heißesten Tag des Jahres ergreift die Stadt Wien nun neue "Sofortmaßnahmen" zum Abkühlen. Heute nahm Umweltstadträtin Ulli Sima (SPÖ) vor dem Wiener Rathaus, an der Ecke Felderstraße, Rathausplatz (City), Wiens ersten Sprühnebelschlauch in Betrieb.

Nebelduschen kühlen Umgebung um bis zu elf Grad Celsius

Mit diesen Sprühnebelschläuchen und Nebelduschen sollen die heißen Plätze der Stadt spontan abgekühlt werden. Die Nebelduschen versprühen feine Tröpfchen in die Luft. Durchschnittlich kann die Umgebungstemperatur im öffentlichen Raum so um bis zu 11 Grad gesenkt werden. Zudem schickt die MA 48 über 40 Waschautos durch die Stadt und kühlt die Straßen mit Wasser.

"Wir setzen seit Jahren eine Vielzahl von Klimaschutzmaßnahen und auch von Kühlungsmaßnahmen gegen die bereits spürbaren Auswirkungen der Klimakrise. Zusätzlich ergreifen wir Sofortmaßnahmen an den ganz heißen Tagen mit Wasserschläuchen und Sprühnebel zur Abkühlung", so Umweltstadträtin Ulli Sima, die sich selbst vom Kühlungseffekt des ersten Prototyps überzeugte.

CommentCreated with Sketch.98 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Praterstern, Resselpark und Schwarzenbergplatz bekommen "Nebel"

So werden in Phase 1 Sprühnebelduschen und Schläuche am Schwarzenbergplatz, am Praterstern und im Resselpark installiert. Es handelt sich um Prototypen, deren Wirksamkeit und Einsatzmöglichkeiten genau analysiert werden, um sie an Tagen über 30 Grad an weiteren Flächen zu installieren.

Sprühnebelduschen nun auf Dauerbetrieb

Auch in den Parks laufen die Bewässerungsanlagen der Wiener Stadtgärtner in den Grünflächen auf Hochtouren. Die Sprühnebelduschen der insgesamt 25 EURO-Brunnen von Wiener Wasser werden auf Dauerbetrieb gestellt und kühlen somit permanent (Standorte im Anschluss). Die 1.000 Trinkbrunnen in der Stadt versorgen die Menschen mit kostenlosem Nass in der ganzen Stadt, sie sind bequem am online-Stadtplan der Stadt Wien abzurufen. Im Umkreis von 500 m ist in der ganzen Stadt ein Trinkbrunnen verfügbar.

Die Wasserspielplätze laden zum Abkühlen, auch die fast 1.000 Parks mit den hunderttausenden schattenspendenden Bäumen sind ein guter Ort, um die Hitze zu überstehen. In vielen Parks gibt es zudem Wasserspiele und Fontänen.

Erfrischung und Spaß in neun Wasserspielplätzen

Abkühlung und Wasserspaß bieten auch die Wasserspielplätze und Wasserspielanlagen der Stadt. Die Kinder erleben Wasser in verschiedenster Form und können damit experimentieren.

Grüne Ruhezonen laden zum Entspannen und Erholen ein.



(Bild: MA42/Christian Houdek)

Die beiden größten Wasserspielplätze befinden sich auf der Donauinsel und am Wasserturm in Favoriten. Sie sind mit guter Infrastruktur (WCs und Umkleidekabinen) ausgestattet. Auf der Donauinsel wird auch Kinderbetreuung angeboten.

Alle Wiener Wasserspielplätze auf einen Blick:

Wasserspielplatz Donauinsel (Donaustadt)

Wasserspielplatz Wasserturm (Favoriten)

Wasserspielplatz im Hubert-Marischka-Park (Mariahilf)

Wasserspielplatz im Alfred-Grünwald-Park (Mariahilf)

Wasserspielplatz im Esterhazypark (Mariahilf)

Wasserspielplatz Leberberg (Simmering)

Piratenspielplatz - Wasserspielplatz an der Liesing (Favoriten)

Wasserspielplatz Max-Winter-Park (Leopoldstadt)

Wasserwald Theodor-Körner-Park (Meidling)

Übersicht über die Mobilen Trinkbrunnen der Stadt:

City:

- Graben/Spiegelgasse

- Heldenplatz

- Rathaus

- Universitätsstraße 7

Leopoldstadt:

- Olympiaplatz (bei U-Bahn)

- Praterstern

Landstraße:

- Radetzkyplatz 3

Wieden:

- Resselpark

Margareten:

Margaretenplatz 6 (ab Anfang Juli)

Mariahilf:

- Mariahilferstraße 119

- Mariahilferstraße 2

Alsergrund:

- Alserbachstraße 5

Favoriten:

- Reumannplatz

Hietzing:

- Schönbrunner Schloßstraße (vor dem Schloß Schönbrunn)

Penzing:

- Hütteldorferstraße/Breitenseerstraße (ab Anfang Juli)

Rudolfsheim-Fünfhaus:

- Westbahnhof

- Märzpark

Ottakring:

- U3-Station Ottakring

Hernals:

- Hernalser Hauptstraße 220

Währing:

- Währingerstraße bei Kutschkermarkt

Brigittenau:

- Wehlistraße (bei Millennium-City)

- Hannovermarkt

Floridsdorf:

- Donauinsel bei Schulschiff

Donaustadt:

- Raffineriestraße (bei Safari Lodge)

Liesing:

- Erlaaer Schleife (bei U6 Alterlaa)



Alle Maßnahmen und kühlen Plätze in der Stadt finden Sie online hier.

(lok)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
WienNewsWienKlimaStadt Wien