Wechsel endlich fix? Arnautovic-Abschied von Shanghai

Marko Arnautovic
Marko ArnautovicPicturedesk
Hat das Wechsel-Theater rund um Marko Arnautovic bald ein Ende? Der ÖFB-Teamspieler verabschiedete sich bereits von Shanghai Port. 

Arnautovic steht unmittelbar vor dem Engagement beim italienischen Serie-A-Klub FC Bologna. Schon zu Wochenbeginn war der Stürmer in die italienische Stadt gereist, hatte bereits den Medizincheck bei den "Rossoblu" absolviert. Allerdings hatte Shanghai Port, wo der ÖFB-Star noch bis Jahresende 2022 unter Vertrag steht, die Wechsel-Freigabe verweigert. 

Arnautovic verabschiedet sich

Nun scheint der Transfer aber unmittelbar vor der Tür zu stehen. In einem Facebook-Posting verabschiedete sich Arnautovic bereits vom China-Klub. "Ich möchte Shanghai Port und den wunderbaren Fans des Klubs danken", schrieb der 32-Jährige. 

"Ich bin nach meiner Ankunft toll aufgenommen worden, habe ganz wunderbare Erinnerungen. Die Fans sind herausragend, voller Leidenschaft und ich durfte einen Abschnitt meines Lebens voller unvergesslicher Erinnerungen erleben", schrieb der ÖFB-Teamstürmer. 

Und ergänzte: "Dass ich nun auf Wiedersehen sagen muss, tut mir leid. Aber die Trennung von meiner Familie und den Kindern ist der Grund dafür. Ich wünsche diesem großartigen Klub, dass er sich weiter entwickelt und zu einer wichtigen Kraft im Fußball wird." 

In den letzten Wochen hatten Bologna und Shanghai Port um eine Ablöse für den ÖFB-Teamstürmer gefeilscht. Die Italiener hofften zunächst, Arnautovic ablösefrei unter Vertrag nehmen zu können. Nun sollen sich beide Seiten auf eine Zahlung in der Höhe von drei Millionen Euro geeinigt haben. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
ÖFBÖFB-TeamMarko Arnautovic

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen