Ganz schlechte Idee! Frau wollte Tiger streicheln

Ein privat gehaltener Tiger in Tschechien wollte sich nicht streicheln lassen.
Ein privat gehaltener Tiger in Tschechien wollte sich nicht streicheln lassen.(Symbolbild) Picturedesk
Bei einem privaten Raubtierhalter aus Tschechien wollte eine 66-jährige Dame den Tiger streicheln und bezahlte den Versuch mit ihrer Hand.

Wie kommt man auf die Idee, seine Hand in ein Tigergehege zu strecken? Wieso hält eine Privatperson aus Tschechien überhaupt Tiger, Pumas, Löwen, Leoparden und Wüstenluchse? Fragen über Fragen. Angeblich hat der Raubtierhalter aus Chvojenec (Tschechien) 20-jährige Erfahrung mit der Haltung von Raubkatzen. Eine Verwandte des Besitzers kam zu Besuch und wollte "den Tiger streicheln", der die Hand in seinem Gehege wohl als Snack angesehen hatte und abbiss.

Laut der Agentur CTK sei die 66-jährige Frau für den Transport stabilisiert und ins Krankenhaus gebracht worden. Nun laufen polizeiliche Ermittlungen, ob es zu einem Verstoß gegen Sicherheitsvorschriften gekommen sei.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. tine TimeCreated with Sketch.| Akt:
TigerStadt- und WildtiereTiereTschechien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen