Schüsse: WEGA-Einsatz hielt Wiener Bezirk in Atem

Wiener Einsatzeinheit WEGA - hier bei einer Übung (Archivfoto)
Wiener Einsatzeinheit WEGA - hier bei einer Übung (Archivfoto)Michael Gruber / EXPA / picturedesk.com
Schüsse in Wien! Freitagabend lief ein großer Polizeieinsatz in Hernals. WEGA, Cobra und zwei Polizeihubschrauber waren im Einsatz.

In sozialen Netzwerken gab ab 18.30 Uhr vermehrte Berichte über einen Einsatz der Spezialeinheiten WEGA und Cobra in Wien-Hernals. Ein Großaufgebot der Polizei soll wegen Schüssen kurz nach 18 Uhr alarmiert worden sein.

Zwei Polizeihubschrauber flogen über längere Zeit in niedriger Höhe über dem Gebiet und fahndeten nach dem Verdächtigen. Anwohner reagierten verunsichert. Erste Bilder zeigten Einsatzkräfte an der Ecke Wichtelgasse/Wattgasse, teils mit Sturmgewehren im Anschlag.

Schreckschuss

Die Wiener Polizei meldete sich gute 1,5 Stunden nach dem ersten Notruf mit einem Update: Es soll sich um Schüsse aus einer Schreckschusspistole gehandelt haben.

"Zeugen haben angegeben, eine Person hätte aus dem Fenster geschossen. Nach ersten Erkenntnissen handelt es sich um eine Schreckschusspistole und bis dato wurden keine Personen verletzt. Die Fahndung der Person läuft", so die Landespolizeidirektion auf Twitter.

Kurz vor 20 Uhr konnte der Tatverdächtige offenbar gefasst werden. "Die Verkehrssperren werden nun wieder aufgehoben", so die Polizei.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
WienWEGA

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen