WEGA-Einsatz, weil Kinder aus Fenster in Wien schossen

WEGA-Einatz in Wien. (Symbolbild)
WEGA-Einatz in Wien. (Symbolbild)presse service wien
Am Freitag kam es in Wien-Penzing zu einem Polizeieinsatz, weil mehrere Jugendliche mit Schusswaffen aus dem Fenster geschossen haben sollen. 

Der Vorfall ereignete sich nach 23.00 Uhr in der Molischgasse im 14. Bezirk. Am späten Abend ging ein Anruf am Polizeinotruf ein. Zeugen sollen beobachtet haben, wie aus einem Fenster einer Wohnung mit Waffen geschossen wurde. Da zunächst unklar war ob es sich um Schusswaffen- oder Softairwaffen handelte, begaben sich Polizisten des Stadtpolizeikommandos Fünfhaus, der WEGA sowie der Wiener Bereitschaftseinheit zum Vorfallsort.

Erziehungsberechtigter (74) angezeigt

Nachdem die Wohnung betreten wurde, konnten vier unmündige Minderjährige im Alter von 12 bis 13 Jahren angetroffen werden. Auch ein erwachsener Erziehungsberechtigter war in der Wohnung. Die Jugendlichen gaben an, aus Spaß mit den Softairwaffen aus dem Fenster geschossen zu haben. Sie wurden durch die Polizisten umfassend aufgeklärt und auf die Gefahren hingewiesen.

Der 74-jährige Erziehungsberechtigte wurde nach dem Wiener Jugendschutzgesetz angezeigt. Die Softairwaffen verblieben bei ihm.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
PenzingWienWEGAPolizei WienPolizeiPolizeieinsatzLPD Wien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen