WEGA nimmt illegales Casino in Industriegebiet hoch

Zudem sollen Innen- und Außenbereich mit mehreren Minikameras beobachtet worden sein.
Zudem sollen Innen- und Außenbereich mit mehreren Minikameras beobachtet worden sein.(Bild: Wien heute, Symbolbild)
Als die Polizei die Halle stürmte, war es vorbei mit dem Spaß. In einem Wiener Industriegebiet hatten sich 32 Personen aufgehalten.

Beamte des Stadtpolizeikommandos Liesing führten in Zusammenarbeit mit Beamten der Bereitschaftseinheit, der WEGA, der Polizeidiensthundeeinheit und der Finanzpolizei eine Schwerpunktaktion in einer Veranstaltungshalle durch.

Anzeigenflut

Aufgrund mehrerer Hinweise bestand der Verdacht, dass in der Slamastraße (Wien-Liesing) Veranstaltungen abgehalten werden. In der Halle wurden 32 Personen angetroffen und kontrolliert. Im Zuge dieser Kontrolle legte die Polizei 43 Anzeigen nach der Covid-19-Notmaßnahmenverordnung, eine Anzeige wegen des Verdachts der Urkundenfälschung sowie eine Anzeige gemäß dem Fremdenpolizeigesetz.

Durch die Finanzpolizei erfolgten fünf Anzeigen sowie fünf Beschlagnahmungen von Tablets gemäß dem Glücksspielgesetz, drei Anzeigen gemäß dem allgemeinen Sozialversicherungsgesetz, eine Anzeige gemäß dem Ausländerbeschäftigungsgesetz und eine Anzeige gemäß dem Arbeitslosenversicherungsgesetz. Die Halle wurde anschließend geschlossen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
PolizeiCoronavirusWEGAWien

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen