WEGA tasert aggressiven Messer-Mann in Favoriten nieder

Ein Streit zwischen einem Mann und einer Frau eskalierte in Wien derart, dass Polizisten den 47-Jährigen mit einem Taser niederschocken musste.

Es war 14.40 Uhr, als die sonntägliche Ruhe von lautstarkem Geschrei durchbrochen wurde. Ein Mann fetzte sich mit einer Frau, plötzlich hatte er ein Messer in der Hand und stach damit gegen eine Hausmauer. Besorgte Zeugen wählten in Folge den Polizeinotruf.

WEGA setzte Taser ein

Als die Polizisten am Einsatzort eintrafen, hatte der 47-jährige Österreicher das Messer noch in der Hand. Der Bewaffnete ging mit dem Messer immer wieder in Richtung der Beamten, war sehr aggressiv, spuckte zu Boden und forderte die Polizisten auf, herzukommen.

Sämtliche verbalen Aufforderungen der Uniformierten, das Messer fallen zu lassen, ignorierte der Mann. Beamte der WEGA mussten vom Taser Gebrauch machen, welcher laut Polizeibericht "sofort Wirkung zeigte".

Aufrechtes Waffenverbot

Der 47-Jährige konnte im Anschluss festgenommen und in ein Spital gebracht werden, wo die Geschosse des Tasers entfernt wurden. Bei der Durchsuchung einer Wohnung konnten 29 Stück Schrotmunition vorgefunden werden, welche sichergestellt wurden. Es besteht bereits ein aufrechtes Waffenverbot gegen den Verdächtigen.

Das Küchenmesser, mit einer rund 20 cm langen Klinge, wurde ebenfalls sichergestellt. Der mutmaßliche Täter befindet sich in polizeilicher Anhaltung.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rcp Time| Akt:
WienFavoritenPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen