Wegen 2,8 Quadratmeter droht Haus jetzt Abriss

Der Stein-Haufen des Anstoßes: 32,8 m² Kleingarten-Idylle am Rande von Wien
Der Stein-Haufen des Anstoßes: 32,8 m² Kleingarten-Idylle am Rande von WienORF/Thomas Jantzen
Heute präsentiert der ORF in "Am Schauplatz Gericht" wieder heikle Streitfälle. Moderator Peter Resetarits sprach mit "Heute" über die Geschichten.

"Ich wundere mich immer über die Heftigkeit dieser Streitereien", sagt Moderator Peter Resetarits über die heutige Folge von "Am Schauplatz Gericht" (21.05 Uhr, ORF 2).

So geht es heute unter anderem um eine Dame, die sich in einem Wiener Schrebergartenverein ein Mobilwohnheim mit 32,8 m² Fläche gekauft hat, erlaubt wären aber nur 30 m² gewesen. "Sie hat einen Abrissbescheid bekommen, sich dann aber umgehört und erfahren, dass sehr viele andere in der kleinen Siedlung auch auf mehr als 30 m² gebaut haben." Muss nun die halbe Siedlung abgerissen werden?

Peter Resetarits moderiert durch die Sendung. 
Peter Resetarits moderiert durch die Sendung. ORF/Thomas Jantzen

Parkplatz-Streit wird zu Gerichtsverfahren

In einem anderen Fall eskaliert in Linz der Streit um einen Parkplatz und das nicht nur mit Klagen. "Da reißt man sich angeblich die Wäsche vom Ständer, es werden Dinge auf Balkone geschmissen", sagt Resetarits. Die Nerven aller lägen blank. "Ich habe persönlich daraus gelernt: Wenn der Nachbar am Sonntag Rasen mäht oder zu einer Unzeit hämmert, dann ärgere mich nur im Stillen und denke: Hoffentlich kommt jetzt nicht etwas zustande wie in den Geschichten, die ich für die Sendung beobachte."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account fh Time| Akt:
ORFTVGerichtStreitInterview

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen