Wegen Höhenangst: Linzer aus Klettersteig gerettet

Gleich beim Einstieg in den Schmiedklettersteig traute sich der Linzer nicht mehr weiter.
Gleich beim Einstieg in den Schmiedklettersteig traute sich der Linzer nicht mehr weiter.Bild: Fotolia / Symbolbild
Weder vor noch zurück traute sich ein 27-jähriger Linzer auf einem Klettersteig bei Gosau (Bez. Gmunden). Die Bergrettung musste ausrücken.

Der 27-Jährige war am Samstag mit seiner 26-jährigen Begleiterin aus Niederösterreich unterwegs. Sie trafen sich in Gosau und wollten gemeinsam das herrliche Wetter für eine Klettertour nutzen.

Am Vormittag kletterten sie zum Aufwärmen in dem leichten Kinderklettergarten (Schwierigkeitsstufe A und A/B auf der fünfteiligen Skala) beim Stausee, gegen 13 Uhr stiegen sie dann in den sogenannten "Schmiedklettersteig" (Stufe C) ein.

Linzer traute sich nicht mehr weiter

Dabei dürfte sich der 27-Jährige überschätzt haben. Schon wenige Meter nach dem Einstieg, im Bereich des sogenannten "Dachsband", traute er sich wegen Übelkeit und Höhenangst nicht mehr weiter. Er befand sich etwa zwölf Meter über dem Grund.

Seine Begleitung war flinker und schon ein Stück voraus geklettert. Nachdem sie die Notlage erkannt hatte, stieg sie über einen Notabstieg wieder ab, um dann erneut vom Einstieg zu ihrem Partner zu gelangen.

Da sich der Linzer weder vor noch zurück traute, entschlossen sich die beiden den Notruf zu wählen. Kräfte vom Bergrettungsdienst Gosau seilten die beiden schließlich zu Boden ab. Der Einsatz dauerte etwa eine halbe Stunde.

(rs)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
GosauGood NewsOberösterreichBergrettung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen