Wegen Unwetter: Kletterer aus Bergwand geflogen

Bild: ZOOM-TIROL (ZOOM-TIROL )

Ein plötzlicher Wetterumschwung ist zwei Kletterern in Tirol zum Verhängnis geworden. Die Deutschen hatten, nachdem sie von schweren Gewittern überrascht worden waren, die Bergrettung alarmiert.

Ein plötzlicher Wetterumschwung ist am Samstag zwei Kletterern in Tirol zum Verhängnis geworden. Die Deutschen hatten, nachdem sie von schweren Gewittern überrascht worden waren, die Bergrettung alarmiert.

Die Kletterer hielten sich gerade im Kaisergebirge im Bereich der Fleischbank auf, als im Unterland der Wetterumschwung einsetzte. Sie konnten nicht mehr zurück und holten über ihre Mobiltelefon Hilfe.

In weiterer Folge rückten neben der Bergrettung Sankt Johann auch das Team des Notarzthubschraubers Christophorus 4 aus, der mittels 30 Meter Tau die beiden völlig durchnässten und unterkühlten Bergsportler aus der Wand holte und zur Griesner Alm in Kirchdorf flog.

Dort wurde das Kletterduo von der Bergrettung übernommen und betreut.

 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen