Wegroll-Gefahr! Diese Autos ruft Ford jetzt zurück

Der Autokonzern Ford hat seinen Hauptsitz im US-Bundesstaat Michigan in Dearborn, der südwestlich von Detroit gelegenen Heimatstadt des Firmengründers Henry Ford.
Der Autokonzern Ford hat seinen Hauptsitz im US-Bundesstaat Michigan in Dearborn, der südwestlich von Detroit gelegenen Heimatstadt des Firmengründers Henry Ford.Getty Images
Wie die US-Verkehrsbehörde NHTSA  mitteilt, muss Ford 2,9 Mio. Autos zurückrufen, die möglicherweise nicht richtig in die Parkstellung schalten.

Die Ford Motor Company hat davor gewarnt, dass einige ihrer PKWs und LKWs in Personen hineinrollen und Verletzungen verursachen können, nachdem der Fahrer sie in die Parkstellung gebracht hat und die Position des Schalthebels dies anzeigt. Laut der US-Sicherheitsbehörde National Highway Traffic Safety Administration (NHTS) haben Fahrer ein Fahrzeug verlassen, das dann ins Schlingern geriet, was das Risiko von Verletzungen oder Unfällen erhöhte.

Ford ruft 2,9 Millionen Fahrzeuge der Modelle Escape, Fusion, C-Max, Edge und Transit Connect verschiedener Baujahre wegen eines möglichen Defekts an einem Teil zurück, mit dem der Schaltzug am Getriebe befestigt ist. Wenn dieses Teil, eine so genannte Buchse, beschädigt ist oder fehlt, schaltet das Fahrzeug möglicherweise nicht in den vorgesehenen Gang, ohne dass der Fahrer merkt, dass etwas nicht in Ordnung ist, was die Risiken beim Parken oder Fahren erhöht.

Der neue Ford Ranger Raptor ist ab sofort bestellbar

"Unbeabsichtigtes Wegrollen"

In einem Schreiben an das Unternehmen wies die NHTS auf das Risiko eines "unbeabsichtigten Wegrollens" hin und stellte fest, dass das Problem auch dazu führen kann, "dass sich das Fahrzeug in eine unerwartete Richtung bewegt". Ford sagte, es seien vier Berichte über Verletzungen bekannt, die möglicherweise durch das Problem verursacht wurden. "Der Fahrer erhält weder eine Warnmeldung noch einen Signalton", so Ford. "Wenn man das Fahrzeug verlässt, ohne dass es tatsächlich geparkt ist und ohne dass die Feststellbremse angezogen ist, kann es sich weiter bewegen, was das Risiko von Verletzungen oder Unfällen erhöht", so das Unternehmen.

Abgesehen von Problemen beim Parken "kann der Fahrer den Defekt auch bemerken, wenn er versucht, in einen bestimmten Gang zu schalten und das Fahrzeug anders als vorgesehen reagiert", so Ford. Ford hatte das potenziell defekte Bauteil bereits zuvor gezielt zurückgerufen, unter anderem bei 192.000 Transit Connect Transportern im vergangenen Jahr.

Hyundai denkt Mobilität neu

Diese Modelle sind betroffen

Im April erhielt Ford Kenntnis über Probleme, mit denen Fahrer im Zusammenhang mit dem Defekt konfrontiert waren, die Ford zuvor nicht bekannt waren. Deshalb beschloss das Unternehmen, die verbleibenden Fahrzeuge in Nordamerika, die das betroffene Teil besitzen, zurückzurufen. Ford schätzt, dass 1 Prozent der 2,9 Millionen zurückgerufenen Fahrzeuge den Defekt aufweisen. Ford wird das Teil austauschen und eine Schutzkappe anbringen, hieß es. Bei den betroffenen Fahrzeugen handelt es sich um den Escape der Modelljahre 2013 bis 2019, den C-Max 2013-2018, den Fusion 2013-2016 und den Transit Connect 2013-2021.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sp Time| Akt:
MotorUSAFordAuto

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen