Wehen eingesetzt: Polizei lotste Vater ins Spital

Ein 44-Jähriger hatte es am Sonntag auf der Wiener Außenring Schnellstraße sehr eilig - aus gutem Grund: Seine hochschwangere Frau lag in den Wehen. Daher bat er auf dem Weg dorthin eine Polizeistreife, ihn zum Spital zu eskortieren. So gelangte die Familie noch rechtzeitig ins Landesklinikum Mödling.

Die Frau des Lenkers lag am Rücksitz des Autos in den Wehen. Der werdende Vater wusste nicht, ob es seine Gattin noch rechtzeitig in den Kreißsaal in Mödling schafft. Zum Glück begegnete dem 44-Jährigen auf der S1 in Fahrtrichtung Südautobahn eine Polizeistreife.

Via Handzeichen signalisierte der Fahrer den Beamten, dass er ihre Unterstützung braucht. Die Polizisten erwiesen sich als Freund und Helfer und lotsten den sich sorgenden Vater mit Blaulicht und Folgetonhorn ins Spital. Dort kümmerten sich Ärzte sofort um die Schwangere.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen