Weihnachtseinkäufe: Österreicher geben 390 Euro aus

Bild: Fotolia

Acht von zehn Österreichern sind laut aktueller GfK-Studie Weihnachtsenthusiasten. Das durchschnittliche Budget für Weihnachtseinkäufe beträgt heuer 390 Euro, beliebteste Geschenke sind Gutscheine. Mehr Geld wird im Advent beim Lebensmitteleinkauf ausgegeben.

"Da sich die meisten Österreicher auf das Fest des Jahres freuen, wollen sie dies auch ihrer Familie und Freunden mit netten Geschenken zeigen", erklärt GfK-Experte Johannes Eckner. Mit durchschnittlich 390 Euro zeichnet sich eine leichte Steigerung im Vergleich zum Vorjahr ab.

45 Prozent der Befragten wollen Gutscheine verschenken, ein Drittel Spielzeug und ein Viertel Bücher und Bargeld. Trotz des Komforts von Online-Bestellungen kaufen Österreicher Geschenke am liebsten persönlich im Geschäft.

Lebensmittel: Markenprodukte rücken in Fokus

Die Weihnachtszeit verändert das Kaufverhalten der Lebensmittel-Konsumenten. Diese greifen in der Adventszeit eher zu teuren Marken als zu günstigen Produkten.

Keine Angst vor Massen

Trotz der Terroranschläge haben Österreicher großteils keinen Angst vor Menschenansammlungen an Christkindlmärkten und in Einkaufsstraßen. Zwei Drittel der Österreicher haben keine Probleme mit dem Gedränge. Die Angst rücke in der Vorweihnachtszeit gerne in den Hintergrund, sagte Paul Unterhuber von der Sozial- und Organisationsforschung.

Punsch und Glühwein werden neben Geschenkeinkaufs am stärksten mit Einkaufsstraßen und Christkindlmärkten in Verbindung gebracht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen