Weihnachtsmann populärer als Christkind

Bild: Jelio Anton Stefanov
Werbung, Geschäftsauslagen, Alltagssprache: Die US-Erfindung Santa Claus verdrängt das traditionelle Christkind immer ungenierter. Nicht alle wollen das hinnehmen und zeigen dem Weihnachtsmann die lange Nase.
Ein pausbäckiger Senior, der zufrieden an seinem Getränk nippt – seit 1931 wirbt Coca-Cola mit Santa Claus. Über die Jahre schafften es immer mehr Weihnachtsmänner von den USA nach Österreich und verdrängen unser Christkind – weil Kampagnen oft weltweit uniform laufen – auch aus der Werbung.

Für "Extradienst"-Herausgeber Christian Mucha kein "Wonderful Dream" (Cola-Song): "Furchtbar! Ich habe 31 Kampagnen gecheckt. 18 warben mit dem Weihnachtsmann, 12 mit dem Christkind und eine mit einem Weihnachtshasen. 2015 soll es 30:1 fürs Christkind stehen, den Hoppel akzeptiere ich."

Die Hoffnung fürs blonde Engerl lebt: Laut Experten tendieren immer mehr Menschen wieder zu traditionellen Werten.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen