Weihnachtswunder! Baby bei Frontalcrash unverletzt

Weihnachtswunder drei Tage vor Heilig Abend: Eine Mutter (28) und ihre erst sechs Monate alte Tochter überstanden einen Frontalcrash in Perg unverletzt.

Die 28-jährige Lenkerin war in Langenstein (Bez. Perg) auf der B3 nur kurz abgelenkt. Die Unachtsamkeit hatte jedoch fatale Folgen.

Die Frau war mit ihrem schwarzen Kombi auf die Gegenfahrbahn geraten, krachte frontal in einen entgegenkommenden Transporter. Die beiden Fahrzeuge stießen ungebremst mit fast 100 km/h zusammen.

Der Aufprall war sogar so heftig, dass die Fahrzeugteile in einem Umkreis von gut 200 Metern zu finden waren.

Doch wie durch ein Wunder blieben die Mutter und ihre mitfahrende kleine Tochter (sechs Monate) unverletzt. Sie wurden ins Krankenhaus gebracht. Dort konnten die Ärzte Entwarnung geben.

Auch der Fahrer (36) des Transporters kam mit dem Schrecken davon.

(mip)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Windhaag bei PergGood NewsOberösterreichPolizeiVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen