Weikendorf: Absolute für VP nach Hauskauf-Skandal

Damals Demo vor Rathaus.
Damals Demo vor Rathaus.Bild: Thomas Lenger
Der Zuzug einer elfköpfigen, muslimischen Familie nach Dörfles (Weikendorf, Gänserndorf) hatte landesweit für Schlagzeilen gesorgt. Geschadet hat es dem VP-Bürgermeister nicht.
In Weikendorf (Bezirk Gänserndorf), wo der Zuzug einer muslimischen Familie im Jahr 2019 für großen Wirbel gesorgt hatte ("Heute" berichtete), hat die VP die absolute Mehrheit verteidigt.

Die Volkspartei verlor nur 2,75 Prozentpunkte oder ein Mandat auf zwölf Sitze und hält nun bei 61 Prozent. Die Grünen erreichten beim ersten Antreten 14,6 Prozent und stellen künftig drei Abgeordnete.

Noch vor den Grünen auf Rang zwei kam die SP Weikendorf, trotz eines Verlustes von fast 5 %, mit 20,26 Prozent (2015: 24,8 Prozent). Aus dem Gemeinderat rausgeflogen sind indes die Blauen - sie schafften nur knapp 3 %.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WeikendorfNewsNiederösterreich

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen