Weil Mieter kiffte, brach Wega die Wohnung auf

Diese Pflanzen wurden in der Wohnung des Mannes gefunden.
Diese Pflanzen wurden in der Wohnung des Mannes gefunden.Polizei
Ein Mieter, aus dessen Wiener Wohnung Cannabisgeruch drang, ignorierte das Klopfen der Polizei. Die Wega war daraufhin weniger zimperlich.

Beamte des Stadtpolizeikommandos Fünfhaus konnten am Montag kurz vor 23 Uhr im Zuge des Streifendienstes starken Cannabisgeruch aus einer Wohnung in der Linken Wienzeile wahrnehmen. Aufgrund der teilweise abgedunkelten Fenster konnten die Polizisten vorerst keine Details erkennen. Ein Tatverdächtiger hielt sich in der Wohnung auf, reagierte aber nicht auf die Aufforderungen der Polizisten.

Wega brach die Wohnung auf

Die Staatsanwaltschaft Wien ordnete schließlich eine Hausdurchsuchung an. Mit Unterstützung von Beamten der Sondereinheit Wega wurde die Wohnungstüre geöffnet. In der Wohnung konnte ein 38-jähriger ägyptischer Staatsangehöriger angetroffen werden. Eine Indoor-Aufzuchtanlage mit sieben Cannabispflanzen, die bis zu 155 Zentimeter hoch waren, wurden sichergestellt.

Jetzt wartet vermutlich Abschiebung

Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle West, hat die Ermittlungen übernommen. Bei einer Personenkontrolle des 38-jährigen Mannes konnte eruiert werden, dass er nicht rechtmäßig nach Österreich eingereist war und sich nicht rechtmäßig im Bundesgebiet aufhielt. Er wurde festgenommen und in ein Polizeianhaltezentrum gebracht.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
DrogenDrogenmissbrauchWEGA

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen